Liebhabertheater Schloss Kochberg

Eingang des Liebhabertheaters Schloss Kochberg (Foto: Maik Schuck)
  • 3. Juni 2017, 17 Uhr

    Göttlich-weltlich – Wege zu Bach
    Konzert im Rahmen der Thüringer Schlössertage – Aufgeklärt! Alter Wert und neuer Glaube

    • Nadja Zwiener, Barockvioline, Konzertmeisterin von The English Concert London
    • Gerd Amelung, Cembalo, Lautten Compagney Berlin

    Werke von Johann Sebastian Bach und seinen Vorbildern Johann Kuhnau (Bachs Amtsvorgänger als Thomaskantor in Leipzig 1660-1722) und Heinrich Ignaz Franz von Biber (1644-1704)

    Führungen auf Schloss Kochberg
    Im Rahmen der Thüringer Schlössertage finden am Pfingstsamstag und –sonntag auf Schloss Kochberg mehrmals täglich Führungen durch den Park und das Theater sowie durch das Schloss und die ehemalige Patronatskirche St. Michael statt.
    Weitere Informationen unter: http://www.schloessertage.de

  • "Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe" von Peter Hacks

    Mit Barbara Schnitzler, Regie Helfried Schöbel

    • Premiere am 27. Mai 2017 um 17 Uhr
    • Weitere Aufführungen am 28. Mai 16 Uhr sowie 15. Juli, 19. und 26. August
    • Blog der Klassik Stiftung zum »Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe«
  • Auftakt einer hochkarätigen Konzertreihe im Rahmen des Sommerfestivals 2017

    Liederabend »Aus Goethes Notensammlung«

    Kompositionen von Carl Friedrich Zelter, Carl Eberwein, Felix-Mendelssohn Bartholdy, Franz Schubert und Robert Schumann nach Texten von Johann Wolfgang von Goethe.

    Caterina Maier, Sopran
    Liese Klahn, auf einem historischen Hammerflügel aus der Wiener Werkstatt von Jacob Bertsche (um 1830)

    • Samstag, 13. Mai 2017, 17 Uhr
  • Internationale Konferenz der historischen Theater Europas, 26. – 28. April 2017 in Berlin

    Gelebte Europäische Union
    Die von uns mit gegründete European Route of Historic Theatres ist heute das räumlich größte Kulturprojekt der Europäischen Union und vereint die 120 bedeutendsten Exemplare historischer Theater von Malta bis Norwegen, von Spanien bis ins Baltikum. Im April trafen sich Vertreter der 120 Theater zur Konferenz in Berlin. Das Wichtigste an diesen Treffen ist der Austausch untereinander.