Liebhabertheater Schloss Kochberg

Probe im Liebhabertheater Schloss Kochberg (Foto: Maik Schuck)

Spielzeit 2017

Sommerfestival 2017

»Glück ohne Ruh, Liebe, bist du!«

Programm zum 275. Geburtstag von Goethes Liebe Charlotte von Stein

Von Mai bis Oktober entführen Sie unsere Aufführungen und Konzerte in das 18. und frühe 19. Jahrhundert. Schloss Kochberg war einer der Schauplätze der Liebe zwischen Goethe und der Kochberger Hausherrin Charlotte von Stein, deren 275. Geburtstag im Mittelpunkt unseres Sommerfestivals steht. Dabei konfrontieren wir Einblicke in das tatsächliche Geschehen mit Fiktion. Den Auftakt unserer Veranstaltungen bildet eine Lesung aus Goethes Original-Briefen an seine Angebetete, die den Zuhörern einen Blick wie durch’s Schlüsselloch auf die große Liebe seines ersten Weimarer Jahrzehnts eröffnet. Die bis heute geheimnisvolle Beziehung zwischen der verheirateten Hofdame und dem Dichter hat eine Vielzahl von fiktiven Geschichten und Romanen angeregt. Wir zeigen das Monologstück »Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe« von Peter Hacks mit Barbara Schnitzler vom Deutschen Theater Berlin. Mit seiner überraschenden Abreise auf unbestimmte Zeit nach Italien hat Goethe Charlotte nach 10-jähriger enger Liebes- und Freundschaftsbeziehung, von der über 1.700 Briefe und »Zettelgen« zeugen, tief gekränkt. Diese Situation hat Peter Hacks im 20. Jahrhundert in einem Monologstück in Szene gesetzt. Es wurde sein erfolgreichstes Bühnenwerk. In einer fiktiven »Beichte« berichtet Charlotte ihrem Ehemann von ihrer Beziehung zu Goethe und wir erfahren ebenso von seinem Genius wie von seinen Schwächen, Marotten und Eitelkeiten.

Opern- und Schauspielaufführungen, Konzerte und Lesungen geben Einblick in die berühmte Theater- und Musikwelt der Goethezeit am herzoglichen Hof in Weimar: Goethes Singspiel »Erwin und Elmire«, vertont von Herzogin Anna Amalia von Sachsen-Weimar, zeigen wir wie zur Zeit der Uraufführung 1776. Molières Komödie »Der Misanthrop oder Der verliebte Melancholiker« bringen wir so auf die Bühne wie zur Zeit des Weimarer Hoftheaters unter Goethes Leitung mit Kostümen aus dem »Journal des Luxus und der Moden« 1786–89. In unseren meist auf historischen Originalinstrumenten gespielten Konzerten erklingt Musik aus dem 18. und frühen 19. Jahrhundert, zwei Konzerte beschäftigen sich speziell mit der Musik am Weimarer Hof.

Bei einem zweitägigen Klavierfest sind alle bisherigen Stipendiaten unserer Stiftung Elfrun Gabriel für hochbegabte junge Pianisten zu hören.

Ein Osterkonzert, das die Saison auf Schloss Kochberg einläutet, und zwei »Klassik Events« – das Kochberger Gartenvergnügen und der Kochberger Nikolausmarkt ergänzen das Programm auf Schloss Kochberg.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und laden Sie herzlich ein in unser kleines Arkadien.

Silke Gablenz-Kolakovic, Vorstandsvorsitzende und künstlerische Leiterin


April

Ostern auf Schloss Kochberg

Ostereiersuche im Schlosspark Kochberg

Familienführung durch den Schlosspark mit Anemonen-Teppich

Teilnahme kostenfrei, Treffpunkt vor dem Liebhabertheater


Themenführung zu Charlotte von Stein durch das Schloss Kochberg

Teilnahme kostenfrei zzgl. Museumseintritt,
Treffpunkt Museumskasse


Führung durch den Schlosspark mit Anemonen-Teppich

Teilnahme kostenfrei, Treffpunkt Museumskasse


Osterkonzert

Mit Werken von Niccolo Paganini, Alessandro Rolla u. a.
Gundula Mantu, Violine
Eugen Mantu, Violoncello

Mai

Saisoneröffnung zum Jahresthema »Glück ohne Ruh, Liebe, bist du«
Wie freu ich mich, dass ich so bin, dass du mich lieben kannst …

Jürg Wisbach liest aus Goethes Briefen an Charlotte von Stein, die Einblick in die große Liebe seines ersten Weimarer Jahrzehnts geben.


Klang der Klassik – Konzerte auf Originalinstrumenten der Goethe-Zeit

Kochberger Gartenvergnügen – Klassik-Gartenfestival

Porzellanmaler der Meissener Porzellanmanufaktur, Gartenpflanzen, Blumen, historische Rosensorten und Pelargonien, Gemüse und Kräuter, klassische Gartenmöbel, Haus- und Gartendekorationen, Gartenliteratur, Duftessenzen und Seifen, Naturkosmetik, Strohhüte, Körbe, kulinarische Kostproben nach historischen Rezepten, Feinkost, Thüringer Wein, Brot und Käse, Kaffee und Kuchen, Maibowle und Spargelgerichte

Besichtigung des Schlossmuseums ist ganztags möglich
An diesem Tag halber Eintrittspreis: 2,25 €

Rumpelstilzchen

in der Grotte im Park

Puppenspiel für die ganze Familie, frei nach den Brüdern Grimm

Figurentheater Henning Hacke

Familienführung im Park

Treffpunkt am Eingang zum Park unterhalb des Theaters

Eine Erscheinung wie Mozart bleibt immer ein Wunder (Goethe)

Violinsonaten von Wolfgang Amadeus Mozart

Natalia Prishepenko, Violine
Frank-Immo Zichner, Klavier


Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe

Ein-Personen-Schauspiel in fünf Akten von Peter Hacks
Charlotte von Stein: Barbara Schnitzler
Regie: Helfried Schöbel

Eine Koproduktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg mit Hoppes Hoftheater Dresden, dem Goethetheater Bad Lauchstädt und der Villa Teresa Coswig. Aufführungsrechte: Drei Masken Verlag München.


Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe

Ein-Personen-Schauspiel in fünf Akten von Peter Hacks
Charlotte von Stein: Barbara Schnitzler
Regie: Helfried Schöbel

Eine Koproduktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg mit Hoppes Hoftheater Dresden, dem Goethetheater Bad Lauchstädt und der Villa Teresa Coswig. Aufführungsrechte: Drei Masken Verlag München.

Juni

Konzert im Rahmen der Thüringer Schlössertage – Aufgeklärt! Alter Wert und neuer Glaube
Göttlich-weltlich

Wege zu Bach
Nadja Zwiener, Violine
Gerd Amelung, Cembalo


Einblicke in das Theaterleben am Weimarer Hof - Goethes Schauspielregeln zum Leben erweckt im Liebhabertheater Schloss Kochberg

Vortrag im Rahmen des Programms zu Charlotte von Steins 275. Geburtstag

Nils Niemann, Regisseur und Spezialist für historische Aufführungspraxis
Silke Gablenz-Kolakovic, Theaterleiterin

Festsaal des Goethe-Nationalmuseums, Weimar, Frauenplan 1
Eintritt frei!


Einführung in Werk und Aufführung von »Der Misanthrop oder Der verliebte Melancholiker«

Der Misanthrop oder Der verliebte Melancholiker

Komödie von Jean Baptiste Molière (Übersetzung von Ludwig Fulda)
aufgeführt wie zu Zeiten des Weimarer Hoftheaters im späten 18. Jahrhundert

mit Harald Arnold, Anna Kellnhofer, Gerda Müller, Andreas Schmitz und Paolo Masini
Regie: Nils Niemann
Kostüme: Kristina Weiß, inspiriert von Vorbildern aus dem Journal des Luxus und der Moden von Bertuch 1786–89

Eine Produktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg. Wiederaufnahme mit freundlicher Unterstützung der
Schmiedefelder Alm GmbH.


Klavierfestival

Stipendiaten der Stiftung Elfrun Gabriel für hochbegabte junge Pianisten im Konzert

Programm

17. Juni 2017
14.00–15.00 Uhr, Stipendiatenkonzert
15.30–16.30 Uhr, Stipendiatenkonzert
17.00–18.30 Uhr, Konzert der Dozenten


18. Juni 2017
10.00–12.00 Uhr, Öffentlicher Unterricht der Dozenten
14.00–15.00 Uhr, Stipendiatenkonzert
16.00–17.30 Uhr, Musikalisch-literarisches Programm


Finden Sie das ausführliche Programm hier.


Preise

  • einzelnes Stipendiatenkonzert: 19 €
  • beide Stipendiatenkonzerte am 17. Juni: 25 €
  • Dozentenkonzert und Musikalisch-literarisches Programm, je: 25 €

—Änderungen vorbehalten—


Klavierfestival

Stipendiaten der Stiftung Elfrun Gabriel für hochbegabte junge Pianisten im Konzert

Programm

17. Juni 2017
14.00–15.00 Uhr, Stipendiatenkonzert
15.30–16.30 Uhr, Stipendiatenkonzert
17.00–18.30 Uhr, Konzert der Dozenten


18. Juni 2017
10.00–12.00 Uhr, Öffentlicher Unterricht der Dozenten
14.00–15.00 Uhr, Stipendiatenkonzert
16.00–17.30 Uhr, Musikalisch-literarisches Programm


Finden Sie das ausführliche Programm hier.


Preise

  • einzelnes Stipendiatenkonzert: 19 €
  • beide Stipendiatenkonzerte am 17. Juni: 25 €
  • Dozentenkonzert und Musikalisch-literarisches Programm, je: 25 €

—Änderungen vorbehalten—


Einführung in Werk und Aufführung von »Der Misanthrop oder Der verliebte Melancholiker«

Der Misanthrop oder Der verliebte Melancholiker

Komödie von Jean Baptiste Molière (Übersetzung von Ludwig Fulda)
aufgeführt wie zu Zeiten des Weimarer Hoftheaters im späten 18. Jahrhundert

mit Harald Arnold, Anna Kellnhofer, Gerda Müller, Andreas Schmitz und Paolo Masini
Regie: Nils Niemann
Kostüme: Kristina Weiß, inspiriert von Vorbildern aus dem Journal des Luxus und der Moden von Bertuch 1786–89

Eine Produktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg. Wiederaufnahme mit freundlicher Unterstützung der
Schmiedefelder Alm GmbH.

Juli

Goethe und die Wiener Klassik

Konzert mit dem Dresdner Streichtrio
mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven
Jörg Faßmann, Violine
Sebastian Herberg, Viola
Michael Pfaender, Violoncello


Einführung in Werk und Aufführung von »Der Misanthrop oder Der verliebte Melancholiker«

Der Misanthrop oder Der verliebte Melancholiker

Komödie von Jean Baptiste Molière (Übersetzung von Ludwig Fulda)
aufgeführt wie zu Zeiten des Weimarer Hoftheaters im späten 18. Jahrhundert

mit Harald Arnold, Anna Kellnhofer, Gerda Müller, Andreas Schmitz und Paolo Masini
Regie: Nils Niemann
Kostüme: Kristina Weiß, inspiriert von Vorbildern aus dem Journal des Luxus und der Moden von Bertuch 1786–89

Eine Produktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg. Wiederaufnahme mit freundlicher Unterstützung der
Schmiedefelder Alm GmbH.


Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe

Ein-Personen-Schauspiel in fünf Akten von Peter Hacks
Charlotte von Stein: Barbara Schnitzler
Regie: Helfried Schöbel

Eine Koproduktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg mit Hoppes Hoftheater Dresden, dem Goethetheater Bad Lauchstädt und der Villa Teresa Coswig. Aufführungsrechte: Drei Masken Verlag München.


Einführung in Werk und Aufführung von »Der Misanthrop oder Der verliebte Melancholiker«

Der Misanthrop oder Der verliebte Melancholiker

Komödie von Jean Baptiste Molière (Übersetzung von Ludwig Fulda)
aufgeführt wie zu Zeiten des Weimarer Hoftheaters im späten 18. Jahrhundert

mit Harald Arnold, Anna Kellnhofer, Gerda Müller, Andreas Schmitz und Paolo Masini
Regie: Nils Niemann
Kostüme: Kristina Weiß, inspiriert von Vorbildern aus dem Journal des Luxus und der Moden von Bertuch 1786–89

Eine Produktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg. Wiederaufnahme mit freundlicher Unterstützung der
Schmiedefelder Alm GmbH.


Reineke Fuchs

Von Johann Wolfgang von Goethe
Reineke Fuchs schleicht in 12 Gesängen durch den Schlosspark
Darsteller: Stefan Wey, Dietmar Horcicka
Musik: Christoph Theusner

Anschließend entführen wir Sie zum Picknick im Schlosspark mit Picknickkörben und Proviant. Picknickkörbe können im Schlossrestaurant vorbestellt werden (Tel. 036743/254 210).

August

Klang der Klassik – Konzerte auf Originalinstrumenten der Goethe-Zeit
Musik am Weimarer Hof von Herzogin Anna Amalia

Anne Schumann, Violine
Sebastian Knebel, Cembalo


Einführung in Werk und Aufführung von »Erwin und Elmire«

Erwin und Elmire

Singspiel von Johann Wolfgang von Goethe, vertont von Herzogin Anna Amalia von Sachsen-Weimar-Eisenach
In Szene gesetzt wie zur Zeit der Uraufführung 1776

Elmire: Anna Kellnhofer, Sopran
Erwin: Benjamin Glaubitz, Tenor
Olympia: Barbara Christina Steude, Sopran
Bernardo: Carsten Krüger, Bariton
Capella Thuringia

Regie: Nils Niemann (Spezialist für historische Schauspielkunst)
Kostüme: Kristina Weiß
Musikalische Leitung: Christoph Dittmar
Produktion Silke Gablenz-Kolakovic und Christoph Dittmar

Eine Koproduktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg mit Cantus Thuringia & Capella. Arrangement für Flöte, Violine, Tasteninstrument und Singstimmen von Bernhard Klapprott. Die Rechte liegen beim Furore-Verlag.


Einführung in Werk und Aufführung von »Erwin und Elmire«

Erwin und Elmire

Singspiel von Johann Wolfgang von Goethe, vertont von Herzogin Anna Amalia von Sachsen-Weimar-Eisenach
In Szene gesetzt wie zur Zeit der Uraufführung 1776

Elmire: Anna Kellnhofer, Sopran
Erwin: Benjamin Glaubitz, Tenor
Olympia: Barbara Christina Steude, Sopran
Bernardo: Carsten Krüger, Bariton
Capella Thuringia

Regie: Nils Niemann (Spezialist für historische Schauspielkunst)
Kostüme: Kristina Weiß
Musikalische Leitung: Christoph Dittmar
Produktion Silke Gablenz-Kolakovic und Christoph Dittmar

Eine Koproduktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg mit Cantus Thuringia & Capella. Arrangement für Flöte, Violine, Tasteninstrument und Singstimmen von Bernhard Klapprott. Die Rechte liegen beim Furore-Verlag.


Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe

Ein-Personen-Schauspiel in fünf Akten von Peter Hacks
Charlotte von Stein: Barbara Schnitzler
Regie: Helfried Schöbel

Eine Koproduktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg mit Hoppes Hoftheater Dresden, dem Goethetheater Bad Lauchstädt und der Villa Teresa Coswig. Aufführungsrechte: Drei Masken Verlag München.


Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe

Ein-Personen-Schauspiel in fünf Akten von Peter Hacks
Charlotte von Stein: Barbara Schnitzler
Regie: Helfried Schöbel

Eine Koproduktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg mit Hoppes Hoftheater Dresden, dem Goethetheater Bad Lauchstädt und der Villa Teresa Coswig. Aufführungsrechte: Drei Masken Verlag München.

September

Einführung in Werk und Aufführung von »Erwin und Elmire«

Erwin und Elmire

Singspiel von Johann Wolfgang von Goethe, vertont von Herzogin Anna Amalia von Sachsen-Weimar-Eisenach
In Szene gesetzt wie zur Zeit der Uraufführung 1776

Elmire: Anna Kellnhofer, Sopran
Erwin: Benjamin Glaubitz, Tenor
Olympia: Barbara Christina Steude, Sopran
Bernardo: Carsten Krüger, Bariton
Capella Thuringia

Regie: Nils Niemann (Spezialist für historische Schauspielkunst)
Kostüme: Kristina Weiß
Musikalische Leitung: Christoph Dittmar
Produktion Silke Gablenz-Kolakovic und Christoph Dittmar

Eine Koproduktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg mit Cantus Thuringia & Capella. Arrangement für Flöte, Violine, Tasteninstrument und Singstimmen von Bernhard Klapprott. Die Rechte liegen beim Furore-Verlag.


Einführung in Werk und Aufführung von »Erwin und Elmire«

Erwin und Elmire

Singspiel von Johann Wolfgang von Goethe, vertont von Herzogin Anna Amalia von Sachsen-Weimar-Eisenach
In Szene gesetzt wie zur Zeit der Uraufführung 1776

Elmire: Anna Kellnhofer, Sopran
Erwin: Benjamin Glaubitz, Tenor
Olympia: Barbara Christina Steude, Sopran
Bernardo: Carsten Krüger, Bariton
Capella Thuringia

Regie: Nils Niemann (Spezialist für historische Schauspielkunst)
Kostüme: Kristina Weiß
Musikalische Leitung: Christoph Dittmar
Produktion Silke Gablenz-Kolakovic und Christoph Dittmar

Eine Koproduktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg mit Cantus Thuringia & Capella. Arrangement für Flöte, Violine, Tasteninstrument und Singstimmen von Bernhard Klapprott. Die Rechte liegen beim Furore-Verlag.


Chopins Mikrokosmos

Die Praeludien Op. 28
Michael Abramovich, Klavier


Tag des offenen Denkmals

Besichtigung des einzigartigen historischen Privattheaters


Einführung in Werk und Aufführung von »Der Misanthrop oder Der verliebte Melancholiker«

Der Misanthrop oder Der verliebte Melancholiker

Komödie von Jean Baptiste Molière (Übersetzung von Ludwig Fulda)
aufgeführt wie zu Zeiten des Weimarer Hoftheaters im späten 18. Jahrhundert

mit Harald Arnold, Anna Kellnhofer, Gerda Müller, Andreas Schmitz und Paolo Masini
Regie: Nils Niemann
Kostüme: Kristina Weiß, inspiriert von Vorbildern aus dem Journal des Luxus und der Moden von Bertuch 1786–89

Eine Produktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg. Wiederaufnahme mit freundlicher Unterstützung der
Schmiedefelder Alm GmbH.


Frauenbiographien des 18. Jahrhunderts
»Ach du warst in abgelebten Zeiten meine Schwester oder meine Frau«

Goethes Gestalt der »Iphigenie« in seinem Leben und dem der Frau von Stein
Annette Seemann

in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft Anna Amalia Bibliothek und Soroptimist International Club Weimar


Goethes Beitrag zum Thema »Umgang mit Flüchtlingen und Fremden«
Hermann und Dorothea

Epos in 9 Gesängen von Johann Wolfgang von Goethe
Bernd Lange

Oktober

Klang der Klassik – Konzerte auf Originalinstrumenten der Goethe-Zeit
Die Saison klingt aus

mit Werken von Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven

Erich Höbarth, Violine
Peter Hörr, Violoncello
Liese Klahn, Hammerflügel

Anschließend tischt das Schlossrestaurant Papa Haydns Lieblingsgerichte auf.

Dezember

Kochberger Nikolausmarkt – Klassik-Adventsmarkt

Vielfältiges Angebot stilvoller Geschenke und weihnachtlicher Speisen nach alten Rezepten: Goldschmiedearbeiten, Antiquitäten, Keramik, Porzellan, Büsten von Dichtern u. Komponisten, Theatergutscheine, Landschaftsbilder und Drucke, Papierkunst, Mappen und Alben, Spielzeug, Hüte, Modeaccessoires, handgefertigte Seifen, Kulinarisches nach alten Rezepten, Lebkuchen, Stollen, Schokolade und Pralinen, Punsch, warme Suppe, Weihnachtsgänse und Enten, Eingemachtes, hausgemachte Würste und Käse, Körbe, Mistelzweige und vieles mehr

Kochberger Kinder singen Weihnachtslieder auf dem Schlosshof

Märchen für Jung und Alt

Lesung im Theater: Sabine Schramm

Museumsführung
»Oh du fröhliche Weihnachtszeit«

Weihnachtsbriefe aus Dichter-Familien
Lesung im Theater: Bernd Lange

Gemeinsames Adventsliedersingen auf dem Schlosshof

Konzert in der Kirche St. Michael

—Änderungen vorbehalten—