Liebhabertheater Schloss Kochberg

  • Liebhabertheater Schloss Kochberg,
    ein Musenhof en miniature

    Ein Ausflug zu einem Kleinod der Klassik Stiftung Weimar. Eine ausführlichere Fassung des obigen Videos finden Sie auf der Seite Verein.

  • Unser Theater in Zeiten von Corona – Absage von Veranstaltungen

    Nach allen Informationen von Experten ist es im Augenblick unser aller gemeinschaftliche Aufgabe, die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, indem wir die Versammlung größerer Gruppen vermeiden. Jeder von uns trägt dafür mit Verantwortung.

    Auch wir müssen unsere Veranstaltungen zunächst bis zum 19. April absagen:

    • 11. April, 17 Uhr »Vom Eise befreit … Goethe.Faust.Ostern!«
    • 18. April, 17 Uhr »Beflügelt – Konzert mit Stipendiaten der Stiftung Elfrun Gabriel«

    Unsere Theaterkasse informiert jeweils alle, die Karten für diese Veranstaltungen reserviert haben. Die Klassik Stiftung Weimar schließt ab 16. März bis auf weiteres alle ihre Museen und Einrichtungen. Der Kochberger Schlosspark, zurzeit von Frühlingsblumen übersät, ist aber immer einen Besuch wert.

    Wir hoffen, dass wir sobald wie möglich wieder die Türen unseres Theaters öffnen können. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen und werden Sie hier und auf unserer Facebook-Seite fortlaufend informieren. Bleiben Sie gesund, passen Sie auf sich auf!

  • Entdecken Sie uns von zu Hause aus – Vom Eise befreit …

    Der Osterspaziergang aus Goethes »Faust« aus unserem Osterprogramm »Goethe.Faust.Ostern!« mit Bernd Lange

  • Pressemitteilung — Viel zu tun in Zeiten von Corona.

    Ein Blick hinter die Kulissen des Liebhabertheaters Schloss Kochberg.

  • Entdecken Sie uns von zu Hause aus – Beiträge von unseren Künstlern

    Die Schauspielerin Barbara Schnitzler, eine Freundin unseres Theaters, hat ein wunderbares Rilke-Gedicht für diese Zeiten eingesprochen, das wir allen unseren Freunden zukommen lassen möchten.

  • Sommerfestival 2020 mit dem Thema »Genial!«

    Auch wenn wir angesichts der Corona-Pandemie noch nicht wissen, wann Aufführungen und Konzerte wieder möglich sein werden:

    Werfen Sie einen Blick auf den Spielplan 2020.

    Im Beethovenjahr heißt das Thema unseres Sommerfestivals »Genial!«. Natürlich sind dabei viele Konzerte mit Werken von Beethoven, aber auch von Mozart oder Chopin, von Telemann und vom genialen Prinzen Johann Ernst von Sachsen-Weimar. Die meisten Konzerte werden wie immer bei uns auf historischen Instrumenten gespielt. Neu inszeniert der Regisseur Nils Niemann das Lustspiel »Die Mitschuldigen« des jungen Goethe entsprechend Goethes Schauspielregeln. Prominent auf dem Spielplan steht mit acht Aufführungen unser Opernerfolg »Der Apotheker« von Joseph Haydn mit der lautten compagney (siehe unten).

  • Unsere Neuproduktion im Schauspiel: Goethes »Die Mitschuldigen«, Lustspiel von 1769

    Es ist ein schönes Erlebnis, in diesen schwierigen Zeiten gemeinsam an einer schönen Aufgabe zu arbeiten. Auch wenn ungewiss ist, wann wir in diesem Sommer die Türen unseres Theaters für Sie öffnen können, möchten wir unsere diesjährige Schauspiel-Neuproduktion so weit wie möglich zur Bühnenreife bringen. Dabei ist unser aller Kreativität gefragt, wie wir trotz räumlicher Trennung zusammenarbeiten können. Die Leseproben hält unser Regisseur Nils Niemann zurzeit über Skype ab.

    Rechts in der Bildergalerie: Kostümprobe im Atelier: Harald Arnold im Probekostüm für den Wirt – mit dickem Bauch.

  • Unsere erste internationale Opernproduktion »Der Apotheker« (Lo speziale)

    (Trailer in english language here)

    Opera buffa von Joseph Haydn

    Libretto nach Carlo Goldoni

    aufgeführt entsprechend der historischen Aufführungspraxis
    Musikalische Leitung: Wolfgang Katschner
    Regie: Nils Niemann
    Sempronio, der Apotheker – Cornelius Uhle, Bariton
    Grilletta, sein Mündel – Alessia Schumacher, Sopran
    Mengone, Gehilfe Sempronios – Christian Pohlers, Tenor
    Volpino, ein reicher Kunde – Georg Bochow, Countertenor/Mezzosopran
    Stummer Gehilfe – Lisa Altenpohl
    Lautten compagney BERLIN

  • Wichtiger Verkehrshinweis

    Für alle, die aus Richtung Norden oder Osten nach Schloss Kochberg fahren: die B 88 südlich von Jena bei Rothenstein ist für drei Jahre voll gesperrt. Es gibt aber eine örtliche Umleitung ab Rothenstein. Wenn Sie von weiter her anreisen, werden Sie über die A4 bis Magdala und von dort auf der B 85 Richtung Rudolstadt über Blankenhain bis Teichel und dann links ab nach Großkochberg geleitet. Sie brauchen in jedem Fall mehr Zeit!